Das Kino

Licht aus – Vorhang auf – Film ab.

Okay, erstmal 30 Minuten Werbung und vielleicht noch ein motivierter Eismann… aber dann, Film ab.

So richtig weiß ich nicht mal, was genau die Magie des Kinos ausmacht. Allein in einer Empfangshalle würden sich genug Dinge finden, um locker 10 Tage lang diesen Blog zu versorgen.

Das geht los bei der Stundentin, die einem eine Eintrittskarte verkauft und dabei Mühe hat nicht einzuschlafen. Bis hin zu dem Typen, der es auf der Karriereleiter eben nur soweit geschafft hat, dass er besagte Eintrittskarte vor einen Scanner halten darf, aber selbst das mehrere Anläufe braucht.

Auch wenn mir derartige Gestalten an jedem anderem Ort die Stimmung vermiesen könnten, im Kino ist das kein Problem. Vielleicht wirkt da schon diese ominöse Magie.

Der Duft von Popcorn liegt in der Luft, Flaschen klirren hier und da, ein paar Tüten knistern. Alles wartet gespannt auf diesen Moment, wo das Licht gedimmt wird und es losgeht.

Die kommenden 1,5 Stunden könnten so schön sein. Wären da nicht die Tratschtanten, die scheinbar nur deshalb im Kino sind, weil es draußen viel zu hell war, um sich zu unterhalten. Außerdem gibt der abgedunkelte Kinosaal einen viel besseren Kontrast zum grellleuchtenden Handydisplay. Wer will auch so einen blöden Film sehen – kommt ja eh bald im TV…

kino

DailyBadLuck

die richtige Wahl des
Unterhaltungsprogramms

Habe die Ehre
X

12 Gedanken zu “Das Kino

  1. Was mich am Kino am meisten stört ist, dass ich nicht pausieren kann.
    Als ich klein war, wurden Filme in einer Sporthalle vorgeführt, auf harten Holzstühlen, der Projektor hinter der Sitzreihe, manchmal mit Filmriss (nein, kein Alkohol). Aber es gab auf jedenfall nach 45min eine Pause. Man konnte zur Toilette, um dort die alte Cola loszuwerden und um sich eine neue Cola zu holen. Wieso gibt es das heutzutage nicht mehr? Wäre für die Kinos doch gut, so könnten sie quasi zweimal bei ihren sauteuren Snacks absahnen (denn wer kennt es nicht: Werbung ist noch nicht zu Ende und Popcorn ist schon leer). Und die Leute würden nicht a) total verkrampft im Stuhl hocken, weil sie pissen müssen und sich deswegen eh nicht mehr konzentrieren können oder b) die Hälfte vom Film verpassen, weil sie dem Drang nachkommen.

    Gefällt 1 Person

  2. Vollkommen egal. Von einem Film, für den ich 8-15 EUR zahle, will ich noch nichtmal 30sec verlieren. Und gerade in großen Kino-Ketten ist allein der Weg vom Kino zur Toilette schon 2min lang. Auch ohne Schlange also unter 5min (wenn man sich die Hände noch wäscht…), kaum zu schaffen.
    Wie gesagt, aus rein kapitalistischer Sicht würde ich alle 45min eine Pause machen bzw. bei Filmen mit Überlänge jede Stunde und dann einfach 5-10min Pause. Steigert den Snack- und Getränke-Umsatz und holt vielleicht wieder mehr Leute ins Kino, die – wie ich – deswegen nicht mehr hinwollen 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s