Die Aufregung

Weil der Ruhepuls viel zu langweilig ist.

Aufregung kann vielseitig wahrgenommen werden. Je nachdem warum wir aufgeregt sind, stellt Aufregung einen positiven oder negativen Gemütszustand dar.

Als alter Romantiker fällt mir zur positiven Aufregung die Hochzeit mit meiner wunderbaren Frau ein. An dieser Stelle sei bemerkt, dass ich bewusst wunderbar und nicht wunderschön schreibe. Das liegt daran, dass ich wunderschön als Bestandteil von wunderbar betrachte. Weil wunderbar, zusätzlich zur oberflächlichen Schönheit, die inneren Werte als außergewöhnlich positiv bemerkt. Aber das nur am Rande.

Zurück zur Hochzeit. An jenem Tag hatte mein Herz einiges mehr zu tun, als sonst.  Wenn man zum ersten Mal seine Frau im Brautkleid sieht und denkt „BÄM – alles richtig gemacht!“, merkt man erst, wie aufgeregt man bis zu diesem Moment eigentlich war. Auch ein Hochzeitstanz, bei dem die Augen von Freunden und Familie spürbar sind, fällt in die Kategorie „positive Aufregung“.

Negative Beispiele für Aufregung gibt es wie Sand am Meer. Wir können uns über schlechtes Wetter, andere Menschen und das Leben generell aufregen. Wenn wir keinen brauchbaren Sündenbock haben, können wir uns auch einfach mal über total belanglose Kleinigkeiten aufregen. Mein ganzer Blog ist voll von passenden Beispielen 😉

aufregung

Etwas eigenartig finde ich nur, dass viele Leute sich über Dinge aufregen können, die noch nicht passiert sind. Das ist besonders dann merkwürdig, wenn der Ausgang der Situation von der Person abhängt, die sich aufregt.

Anstatt sich darauf zu besinnen „erfolgreich“ zu sein, wird Energie darauf verschwendet, sich auszumalen, in welchen Variationen etwas scheitern kann.

DailyBadLuck

zu aufgeregt sein

Habe die Ehre
X

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s