Die Höflichkeit

Verzeihen Sie bitte…

Es sollte ja eigentlich normal sein, doch viele Menschen vergessen manchmal ihre Höflichkeit. Dabei ist es so einfach. Und ein „Bitte“ oder „Danke“ allein kann einen großen Unterschied machen.

Eigentlich lernt man Höflichkeit schon in der Kinderstube. Früher haben uns unsere Eltern noch regelmäßig zur Höflichkeit ermahnt. Wer kennt nicht solche Situationen, wo man etwas haben will und die Rückmeldung dazu lautet „Wie heißt das Zauberwort?“

Gott sei Dank kennen die meisten Menschen wenigstens die Grundelemente der Höflichkeit. Dummerweise verstehen viele nur nicht, dass es ehrliche und gespielte Höflichkeit gibt und auch die Möglichkeit, dass man höflich ist, aber jemanden etwas dabei sagt, dass er vielleicht nicht gerne hören möchte.

höflichkeit

Abstraktes Besipiel: Wenn jemand unhöflich ist, kann man entweder sauer oder gar aggressiv reagieren oder freundlich darauf hinweisen, dass sein Verhalten optimierbar ist.

Und dann gibt es dieses Beispiel, wo man einfach nur plump Höflichkeiten austauscht, bis man bemerkt, wie dumm die Situation ist. So geschehen im Gespräch mit meinem Berater in der Bank, als meine Gedanken um alles kreisten, nur nicht um das Gepräch.

Er fragte mich, was ich beruflich mache. Also erklärte ich was ich tue, schmückte hier und dort das Geschehen aus, um es besser zu veranschaulichen und rundete meine Antwort ab mit: „Und womit verdienen Sie ihr Geld?“

DailyBadLuck

höfliche Gesprächsführung

Habe die Ehre
X

3 Gedanken zu “Die Höflichkeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s