Die Dankbarkeit

Danke, nein Danke.

Es gibt die These, dass das Wort Danke eines der schwersten Wörter überhaupt ist. Vermutlich, weil Menschen viele Dinge einfach als gegeben hinnehmen und dadurch gar nicht das Bedürfnis verspüren, dankbar zu sein.

Es soll jetzt nicht zu spirituell werden. Trotzdem denke ich, dass der ganze Alltag geprägt ist von Dingen für die man dankbar sein sollte. Natürlich muss man sich nicht permanent für alles bedanken. Eine innere Dankbarkeit ist vielleicht trotzdem angebracht.

Ich bin zum Beispiel dankbar dafür, dass ich jeden Morgen neben meiner Frau aufwachen darf. Wenn ich mich an frühere Berufe zurückerinner, sind auch meine Kollegen ein Grund dankbar zu sein. Nicht zuletzt bin ich weitestgehend gesund und darüber natürlich auch sehr froh.

Wie gesagt, alles schöne Dinge, aber es würde doch komisch anmuten, wenn ich jeden Tag meinen Kollegen sage, wie froh ich bin, dass sie da sind und nicht meine Kollegen von vor über 10 Jahren. Und wem genau würde ich eigentlich für meine Gesundheit danken?

Das Wort Danke ist also mehr für unregelmäßige Anlässe gedacht. Man tut jemandem einen Gefallen oder erledigt etwas um einem Problem vorzubeugen. Das Wort Danke ist eigentlich recht schnell gesagt und allein dadurch sollte es eigentlich kein Stolperstein sein.

Meine Wahrnehmung ist auch die, dass man Hilfe nicht anbieten sollte, weil man ein „Danke“ erwartet. Es sollte schon aus freien Stücken passieren. Das „Danke“ ist eher ein Bonus.

Dankbarkeit

Ich muss gestehen, dass ich mit diesem Ansatz selbst meine Sorgen habe. Denn, wenn ich jemandem etwas Gutes tue, möchte ich auch, dass das anerkannt wird. Ich brauche keine euphorischen Jubelstürme und nicht mal ein Danke. Aber eine anerkennende Geste, wie ein Nicken oder ein Lächeln sollten schon drin sein.

Wenn mir jemand zum Beispiel sagt, „Kannst du bitte xyz mitbringen?“ und ich schleppe zusätzlich zu xyz noch ABC ran, dann möchte ich nicht als erste Reaktion, mit leichtem Vorwurf in der Stimme hören: „Danke… aber hättest du dann nicht gleich das ganze Alphabet besorgen können?!“

Hätte ich – Danke, dass du mich darauf aufmerksam machst.

DailyBadLuck

Undank ist der Welten Lohn

Habe die Ehre
X

10 Gedanken zu “Die Dankbarkeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s