Der Garten

Zuflucht des Stadtbewohners.

Wenn ich aus dem Fenster blicke sehe ich Beton. Sozialistischer Plattenbau nennt es der Volksmund. Ein Hochhaus reiht sich ans nächste und dazwischen pulsieren die Adern der Stadt.

Etwas grünes hat in diesem dominaten Grautönen nur selten Platz. Hier und da steht mal ein Baum. Vereinzelt traut sich das Unkraut die Bürgersteige zu beanspruchen. Im Prinzip gibt es hier dennoch nichts natürliches mehr.

Bis auf ein paar Gärten. Ja, sehr richtig. Mitten in der größten Stadt Deutschlands gibt es immer wieder Gartenkolonien. Das geht vermutlich zurück auf eine längst vergangene Zeit. Wie dem auch sie – sie sind da und das ist gut so.

Diejenigen, die meinen Blog schon länger verfolgen, wissen um meine „grüne Daumen„. Würde ich selbst einen Garten betreiben, es wäre eine grüne Hölle. Nicht für mich, aber für alle anwesenden Pflanzen.

Vielleicht war es Verzweiflung, vielleicht Unwissenheit. Ein befreundetes Paar hat meine und mich dennoch gebeten, während ihres Urlaubs die Pflanzen zu gießen. Wir dürften auch den Grill benutzen und falls Früchte essbar erscheinen, dürften wir uns bedienen.

Um eine lange Geschichte kurz zu lassen: Die drei Wochen Gartenpflege gingen  ereignislos ins Land. Es gab eigentlich nur eine Sache die mir bewusst machte, dass Mutter Natur und ich an unserer Kommunikation arbeiten müssen.

Immer wenn ich zum Garten bin, um zu gießen was noch lebte, fing es an zu regnen. Manchmal kurz vor meiner Ankunft, manchmal während ich da war. Nicht die „3-Tropfen und gut isses“-Variante. Nein, richtig satter Sommerregen.

So stand ich mit der Gieskanne in der Laube und dachte bei mir: „Na gut, wenn die Pflanzen jetzt ertrinken, bin ich wenigstens nicht allein schuld.“

garten

DailyBadLuck

schlechte Zeitpunkte für Regen

Habe die Ehre

2 Gedanken zu “Der Garten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s