Der Frust

Frustrationsmaximierung für alle!

Es geht rasant auf den Herbst zu und ich merke, dass das ganze feuchte graue Nass der Großstadt aufs Gemüt schlägt. Nicht nur auf meins – es trifft viele um mich herum. Ohne Sonne oder wenigstens Tageslicht werden scheinbar auch die Menschen etwas düster.

Vielleicht ist das auch der Grund, warum wir etwas anfälliger für Frust werden. Schließlich läuft es eh schon nicht so gut. Das Wetter will einen ärgern, die Leute sind alle irgendwie so miesepetrig und wenn dann noch irgendwas schiefläuft, ja dann kann man schön die Frustkeule schwingen.

Nicht das es einem damit besser geht, aber immerhin bedient es das urdeutsche Klischee des Meckerns. Wenn man erstmal so richtig gefrustet ist, dann kann man auch mal alles über einen Kamm scheren – alles ist scheiße – nur die Intensität variiert.

Dabei ist mancher Frust hausgemacht und eigentlich nur ein Zeichen der eigenen Ablehnungen. Ich will diese Arbeit nicht machen! Diese Arbeit ist doof und überhaupt, welcher Idiot hat sich denn sowas ausgedacht? Man fühlt sich gezwungen, weil man es irgendwie auch ist und schwupps – ist der Frustpegel im roten Bereich.

Ich hatte heute so einen Tag. Alles war irgendwie blöd, hat keinen Spaß gemacht und das kleine Teufelchen auf meiner Schulter war der Meinung, ich müsste das auch jeden deutlich spüren lassen.

frust

Während ich darüber nachdachte, was denn das heutige Thema für meinen Blog werden könnte, kam mir der Gedanke, dass mein Frust eigentlich nichts bewirkt hat, außer den Tag der Leute um mich rum noch grauer zu machen.

DailyBadLuck

Reue

Habe die Ehre
X

4 Gedanken zu “Der Frust

  1. Außerordentlich gut gelungen und beschrieben. Insbesondere der letzte Satz sagt es. Und auch wenn die umgebenden Umstände nicht dazu angetan sind ….. mit etwas Energie höflich und freundlich, einen netten Satz sagen, und man erhält es doppelt zurück

    Gefällt 1 Person

  2. Deine Worte lassen mich hoffen, dass mein Chef es auch bereut, dass er mit den derzeitigen Arbeitsaufträgen nicht nur meine Intelligenz beleidigt, sondern auch meinen Frustpegel über das normale Maß hinaus ansteigen lässt. Liebe Grüße, Kerstin

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s