Das Atmen

Auf zum Atem

Atmen mag uns vollkommen natürlich erscheinen. Gemessen an der heutigen Zeit, gibt es einen Zwiespalt zwischen unseren Urinstinkten und den täglichen Anforderungen.

Nehmen wir als Beispiel die Angst. In dunkelster Vorzeit war Angst ein deutliches Anzeichen für ein baldiges Ableben. Man hatte Angst, weil Säbelzahnziegen einen jagten oder weil man wusste, dass man später als Ötzi im Museum landen wird.

Nun hat der Mensch einen effektiven Körper und gelernt, dass er durchaus in der Lage ist vor vielen Gefahren wegzulaufen. Im Laufe der Zeit entstand dadurch der natürliche Reflex, dass bei Angst die Sauerstoffzufuhr primär an jene Muskeln geht, die wir zum Weglaufen brauchen.

In der Folge können wir etwas schneller und länger laufen als sonst. Unser Gehirn brauchen wir allerdings dafür kaum, es läuft deswegen nur auf Sparflamme. Der Erfolg gibt dieser Natur recht – schließlich haben wir mit dieser Strategie überlebt.

In der heutigen Zeit ist dieser natürliche Reflex eher ungünstig. Wenn man vor einer Menschenmasse steht und sprechen soll ist weglaufen für gewöhnlich keine echte Option. Unseren Körper interessiert das nicht. Er pumpt Energie in die Beine während im Oberstüblein nur das kleinste Licht brennt.

Ihr seht, dass Hörbuch hat mich zutiefst beeindruckt. Die einzige Frage die sich mir nach wie vor stellt ist: Es gibt Wissenschaften für korrekte Atemtechniken. Jeder Laie kann in Trainings, Kursen und Lehrgängen seine Atemtechnik verbessern. Und trotzdem treffe ich jeden Tag mindestens eine Person, bei der mich der Geruch des Atems derart stört, dass ich sowieso nicht mehr zuhören kann.

atmen

DailyBadLuck

Mundgeruch

Habe die Ehre

2 Gedanken zu “Das Atmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s