Der Abdruck

Einmal Druck ausüben.

Als Kind haben meine Freunde und ich im Sommer auf der Straße gesessen und unsere Finger in den Teer gedrückt. Wir haben unsere Fingerabdrücke für die Ewigkeit erhalten. Es war ein bisschen wie in Hollywood – unser kleiner Walk of Fame.

Wir waren die Stars unseres Hofes. Naja, vermutlich wusste niemand außer uns, dass wir uns dort verewigt haben – aber das ist in Hollywood  auch nicht anders. Kleine Randnotiz, wenn ihr mal nach Los Angeles fahrt, spart euch den Besuch bei den Sternchen. Es ist eine ganz furchtbare Touri-Ecke und den Großteil der Leute kennt man dann doch nicht.

Es gibt aber noch andere Abdrücke im Leben. Wer erinnert sich nicht an die ersten Besuche beim Zahnarzt, wo es man für eine Spange einen Abdruck machen musste. Wo ich darüber nachdenke sind die meisten Abdrücke entweder unangenehm oder nutzlos oder beides.

Wie ich auf diesen ganzen Kram komme? Nun, aktuell sehe ich aus wie Harry Potter. Nur das er eine Narbe auf der Stirn hatte und ich eben einen Abdruck. Die verdammte Schranke kam doch deutlich schneller runter als ich dachte.

abdruck

DailyBadLuck

zuviel Druck

Habe die Ehre
X

Ein Gedanke zu “Der Abdruck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s