Die Körperverletzung

Aua!

Im neuen Büro sitzen nun nicht mehr sechs Kolleginnen und Kollegen, sondern nur noch einer. Mein neuer Kollege ist ein geselliger, unterhaltsamer und vor allem netter Zeitgenosse. Das einzige Manko – ich muss mir seine Aufmerksamkeit mituner hart erkämpfen.

korperverletzung

Aber was will man machen? Er sitzt am Telefon, vertieft in seine Gespräche und ich habe zuviel Anstand um laut reinzurufen. Irgendwie wäre das unprofessionell.

Nun reagiert er aber nicht auf wildes Winken. Leise „psssst“ Laute werden entweder überhört oder ich psste wirklich zu leise. Trotz meiner gelegentlich aufploppenden Phantasie muss ich hiermit gestehen, dass es in meiner Wahrnehmung ein sehr kurzer Weg vom „Winken“ zu „per Körperverletzung auf sich aufmerksam machen“ ist.

Ein freundlicher Klapps auf den Hinterkopf oder ein Pieksen mit einem langem Stock. Man sollte meinen, dass das in meiner Situation legitim ist. Aber weit gefehlt – tatsächlich zählt das als Körperverletzung.

Woher ich das weiß? Nun, wir haben es prüfen lassen. Tatsächlich gibt es Fachkräfte – auch für solche Themen. Also – körperliche Gewalt – egal wie niedlich – ist verboten. Was aber okay ist, wäre das Bewerfen mit Papierbällen. Das zählt auf Grund der Leichtigkeit von Papier nicht als Akt der Gewalt.

Na immerhin. Da auch nirgends definiert ist, wie groß diese Papierbälle maximal sein dürfen, habe ich die nächsten Tage also ein probates Mittel, um mir Aufmerksamkeit zu generieren.

So dachte ich zumindest. Und dann kam die doofe Sekretärin vom Einkauf und hat mir erklärt, dass meine Gründe, um Bestellungen für DIN A1 Blätter auszulösen, nicht akzeptabel sind. Ich hab dann ein kleines Papierkügelchen nach ihr geworfen, fand sie nicht lustig.

DailyBadLuck

Gewalt ist keine Lösung

Habe die Ehre
X

3 Gedanken zu “Die Körperverletzung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s