Der Montag

Schon wieder Montag

Jede Woche die gleiche mathematische Ungerechtigkeit: Bei fünf Tagen Arbeit gibt es nur zwei Tage Wochenende – und manchmal ist das Verhältnis sogar noch schlimmer.

Am Montag begegnet man dann gefühlt auch nur Mathematikern, die diese Ungerechtigkeit mit ihrer Mimik zu Ausdruck bringen. Wer nicht so gut darin ist, einen Gesichtsausdruck zu deuten, muss sich aber auch keine Gedanken machen. Das Jammern über den Montag lässt nicht lange auf sich warten.

montag

Ich bin mir sicher, dass es gute Argumente und inhaltlich absolut schlüssige Analysen gibt, warum speziell der Montag der schlimmste Tag der Woche ist. Ach was, der schlimmste Tag des ganzen Jahres. Zumindest immer solang bis der nächste Montag kommt. Trotzdem höre ich eigentlich immer nur „mimimi“.

Wenn man Pech hat, schafft man es von früh bis später ununterbrochen bekannte wie unbekannte Gesichter zu sehen, die nur am jammern sind. Letztlich denke ich mir, sollen die Leute machen wie sie wollen. Ich kann auch am Montag gute Musik hören, Spaß bei der Arbeit haben oder ganz banal mal lachen.

Es ist nur eben nicht einfach. Man muss den Leuten und sich selbst dann auch mal sagen, dass die schlechte Laune nicht durch andere Menschen verursacht wird. Das heißt im Klartext: Wenn ich an einem Montag schlechte Laune habe, sind in 100 von 100 Fällen andere Menschen aber nie der Montag schuld.

DailyBadLuck

mimimi

Habe die Ehre
X

3 Gedanken zu “Der Montag

    • Ich habe kein Problem mit dem Montag. Da bin ich ja noch frisch erholt vom Wochenende, habe vermutlich auch genügend Schlaf getankt, etc.
      Aber ich hasse Dienstage. Denn ich habe Montags meine Energie schon wieder völlig verbraten und bräuchte Dienstag das nächste Wochenende. Stattdessen stelle ich fest, dass ich noch vier Tage durchhalten muss.
      Ich bin ein Dienstagshasser *nase rümpf*

      Gefällt 2 Personen

  1. ich würde die Annahme wagen, dass der einzelne Mensch zu einem hohen Prozentsatz sogar SELBST an der eigenen schlechten Laune schuld ist 😉 Genauso wie es ganz klug ist, sein Hab und Gut manchmal auszumisten, ist es das Gleiche mit den Gedanken.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s