Wie man… sich erschreckt

…………BUUUUH!

Wann wurden aus Horrorfilmen eigentlich reine Ketten von Schrecksequenzen? Ein bisschen Gruseln ist ja hin und wieder ganz unterhaltsam. Warum aber alle paar Minuten die Musik aufschrillt und dazu etwas ins Bild springt, weiß ich nicht.

Natürlich gehören Schreckmomente irgendwie dazu, doch wo ist eigentlich der gute alte Spannungsbogen geblieben? Atmosphäre die durch Schreckmomente kommt – geht eben auch schrecklich schnell wieder.

Wenn man sich schon erschrecken muss, dann wenigstens richtig.

Problem:

erschrecken1

Erwartung:

erschrecken2

Realität:

erschrecken3

Habe die Ehre
X

4 Gedanken zu “Wie man… sich erschreckt

  1. Die Spannung beginnt abends mit öffnen der Haustüre, steigt Stufe für Stufe und erreicht ihren Höhepunkt mit öffnen des Briefkastens…. Puh, dieses Mal war ich verschont geblieben. Doch der Albtraum geht weiter, denn die Jahresabrechnungen stehen noch aus 😰
    Ich glaube gut zu verstehen.

    Gefällt mir

  2. Gibt es nicht eigentlich nur drei Arten von Horrorfilmen?
    a) Die, wo die Musik hochdreht und irgendwas ruckartig ins Bild springt (könnte auch ne süße Katze sein, egal…)
    b) Filme, in denen mit den Urängsten (z.B. Tod, unbekannte Lebewesen, höhere Mächte) gespielt wird.
    c) Filme, in denen eigentlich gar nichts Schlimmes passiert, der Zuschauer aber ständig Angst hat, dass etwas passiert und sich in seiner eigenen Fantasie etwas viel schlimmeres ausmalt, als es je ein Regisseur könnte 😀

    Rechnungen sind nicht gruselig. Man weiß ja, dass sie kommen 😉

    Gefällt mir

  3. Noch schlimmer sind die „Rechnungen“, die andere bei einem offen haben und von denen man nie genau weiß, wann sie beglichen werden…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s