Das Glück, Glück zu haben

013 Das Glück Glück zu haben

Glück gehabt!

Tjaja, wie einfach es damals doch war, jeden Tag ein Missgeschick des Alltags aufzuschreiben. Für jene, die den alten Blog nicht kennen, es heißt nicht umsonst „my daily bad luck“ ( / mein täglich Unglück). Die Idee nun jeden Tag ein „Glück“ aufzuschreiben, erscheint offensichtlich, hat aber doch etwas gebraucht, um bei mir anzukommen.

Vielleicht war es zu offensichtlich oder es liegt doch daran, dass ich eine urdeutsche Tugend habe: ich bin super gut im jammern, meckern und nörgeln. Entsprechend einfach war es, täglich etwas „Schlechtes“ zu finden.

Nun schreibe ich seit gut zwei Wochen mit diesem neuen Konzept und darf jetzt schon festhalten, es ist deutlich schwerer Glück in den kleinen Sachen zu finden. Aber ich mag Herausforderungen 😉

Wisst ihr, Pech zu haben ist einfach. Mitleid gibt es gratis an jeder Ecke – speziell Selbstmitleid. Aber Glück – und sei es nur ein kleines Stück, dass übersehen wir super schnell. So langsam kriege ich aber den Dreh raus, Glück lauert überall, wenn man nur die Augen aufhält.

Vielleicht ist es nur eine Momentaufnahme, geprägt von der immer noch vorhandenen Anfangseuphorie des „neuen“ Blogs. Vielleicht, aber auch nur vielleicht, war dieser banale Akt des Schreibens ein Startschuss, um einfach noch mehr positives in den kleinen Dingen des Lebens zu sehen. So oder so, ich bin glücklich, dass ich das Glück habe, glücklich sein zu können 🙂

Habe die Ehre
X

5 Einträge zu „Das Glück, Glück zu haben

Schreibe eine Antwort zu izniak Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s