Ich hab nichts anzuziehen!

014

Der Puls steigt

Manch einer verbindet mit Urlaub ja „nur“ Entspannung. Bei meiner Frau und mir geht es in erster Linie aber um das Abenteuer beim erkunden einer neuen, vermeintlich anderen Welt. Wir werden vermutlich die ganze Zeit auf Achse sein und aus dem Staunen gar nicht mehr rausgekommen. Am Ende des Urlaubs sind wir wahrscheinlicher kaputter als davor aber dafür mit einer Tonne voller neuer Eindrück und Erfahrungen.

Der Urlaub rückt immer näher und die letzten Vorbereitungen laufen. Gestern war ich in der Apotheke und hab die üblichen Verdächtigen für den Urlaub gekauft. Bissl was für den Magen, Kopfschmerztabletten, Blasenpflaster… so Zeug halt. Die Tage davor war meine Frau schon aktiv und hat sich um die Technik gekümmert. Leben die Akkus für die Kameras noch? Finden wir die SD Karten? Es ist so ein bisschen Arbeiten mit der Vorfreude.

Das Problem vor einem jedem Urlaub ist jedoch folgendes: Wir sind beide berufstätig und mitunter auch mal den ganzen Tag unterwegs. Es ist dann eher schwierig sich innerhalb der Woche noch ausgiebig mit der Wäsche zu beschäftigen.

Im Urlaub selbst möchte man natürlich seine Lieblingssachen tragen. Aber genau genommen möchte ich die natürlich auch sonst gern tragen. Nun stehe ich also jeden morgen vor dem Kleiderschrank und stelle fest, dass ich T Shirts habe, welchen ich  beichten muss, dass sie nicht in den Urlaub mitkommen werden. Es ist ein kleiner unangenehmer Moment für alle Beteiligten.

Unterm Strich muss ich festhalten, dass ich den klischeehaftesten Satz einer Frau gerade viel zu oft verwende: Ich habe einfach nichts zu anziehen!

In diesem Sinne

Habe die Ehre
X

3 Einträge zu „Ich hab nichts anzuziehen!

  • Ich finde es toll, dass ihr euch so auf eure Reise freut. Das merkt man natürlich auch daran, dass die Beiträge jetzt mehr „Urlaubslastig“ (was ich übrigens toll finde), (nicht Urlaubslästig!!!!) sind. Dabei ist mir wieder ein alter Spruch eingefallen der mich einst sehr geprägt hat: „Reisen ist ein guter Weg, Geld auszugeben und trotzdem reicher zu werden.“ Stichwort: „Lebensqualität“. Wenn ich das so lese, freue ich mich auch auf meine bevorstehenden Urlaube. Und Vorfreude ist ja bekanntlich die Schönste. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s