Hoch die Hände

075 Hoch die Hände

Wochenende

Ehrlich gesagt war ich damals ein fauler Schüler. Von der Grundschule bis zum Ende meiner Ausbildung habe ich vermutlich nicht einmal richtig gelernt. Meine Freizeit war schon immer heilig und ich hatte durch meine Faulheit ziemlich viel davon.

Mit dem Einstieg ins Berufsleben änderte sich das schlagartig. Auf einmal war da Schichtarbeit und Wochenenddienste. Freizeit gab es nur noch auf dem Papier und freie Wochenenden schon mal gar nicht mehr.

Mehrere Jahre ging das so bis ich nun bei meinem jetzigen Job gelandet bin. Klar, es gab auch vorher schon immer mal gute Zeiten. Und jetzt… jetzt habe ich einen Job der mir super viel Spaß macht – weil er mich fordert und fördert und mich dabei mitunter auch richtig auspowert. Dafür sind die Wochenenden jetzt immer frei.

Und mit Mitte 30 habe ich nicht nur das Glück eines tollen Jobs, nein. Ich teile endlich auch das Gefühl, sich trotz glücklicher Woche aufs Wochenende zu freuen 😀

Habe die Ehre
X

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s