Pura Vida

016

Ein Blick in eine andere Welt

Meine handvoll treuer Leser hat sicherlich die Pause bemerkt. Murphy war am anderen Ende der Welt. Genauer gesagt in Costa Rica. Während in Deutschland mitunter noch der Frost ein Comeback feierte, war von langer Hand geplant, zu dieser Jahreszeit in ein warmes Gefilde zu flüchten.

Pura Vida! Das hört man dort ziemlich oft. Eine kleine Erinnerung, dass das Leben schön ist und man es genießen kann und soll. In Costa Rica ist das fast so gegenwärtig wie hier ein „Hallo“ oder das Nörgeln über irgendwas alltägliches.

Es war ein eintauchen in eine andere Welt. Wenn mal was nicht sofort klappt? Pura Vida – dann halt beim nächsten mal. Die Schlange im Supermarkt lässt einen sicher wissen, dass man die nächste Stunde auch noch dort verbringen wird? Pura Vida – dann unterhalt dich eben mit den Leuten um dich herum. Es gibt keine Probleme – nur immer wieder neue Möglichkeiten.

Pura Vida überall. Insgeheim bin ich sehr sicher, dass die Menschen in Costa Rica auch wissen, was dieser ominöse Stress ist, von dem wir hierzulande so umher getrieben werden. Aber wisst ihr, sie zeigen es viel weniger.

Gemessen an hiesigen Maßstäben könnte man denken, Costa Rica ist ein armes Land. Zugegeben. manche Häuser haben keine Glasfenster. In manchen Regionen bestehen die Bungalows nur aus Holz und Wellblech. Und trotzdem – Pura Vida war beeindruckend und auch wenn es abgedrochen klingt: Auf seine Art, ist Costa Rica mit seinen Menschen ein sehr reiches Land.

In diesem Sinne

Pure Vida

Habe die Ehre

X

Ein Eintrag zu „Pura Vida

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s