Noch 6 Tage…

Aber wer zählt schon?

Island ist mein Wunschreiseziel überhaupt. Aufmerksame Blogleser wissen, dass ich im Mai eigentlich zum dritten mal nach Island wollte, der Verdacht auf Hodenkrebs hatte dann aber andere Pläne. Am Ende gab es Gott sei Dank keinen Krebs, aber eben auch keine Reise nach Island. Bis jetzt….

Wo ich zuletzt in Bayern noch allein mit Toni durch die Berge irrte, ist dieses mal meine Frau wieder mit am Start. Toni werden wir aufgrund der recht schwierigen Einreisebestimmungen für Tiere nicht mitnehmen. Schade eigentlich.

Die Anwesenheit meiner Frau garantiert zwar auch nicht, dass man sich nicht mal verirrt, aber irgendwie ist das in Island ja sogar gewollt. Es wird dadurch auch jemanden geben, der etwas professionellere Bilder macht. Und damit mir Tonis Verhalten nicht ganz fehlt, wird sie bestimmt auch mal den Part übernehmen, neben mir im Auto zu schlafen.

Meine Leute auf Arbeit werden vermutlich auch dankbar sein, dass es jetzt endlich soweit ist. Ich zähle seit Wochen „unauffällig“ die Tage runter. Ihnen wird dann bald was fehlen, wenn sie nicht mehr jeden Morgen „Noch X Tage… aber wer zählt schon?“ hören… vielleicht auch nicht.

Seit Wochen schaue ich in die App von Icelandair. Es gibt kaum etwas spannendes zu sehen. Aber es ist der virtuelle Ort, der mit mir runterzählt.

Eigentlich Keflavik… trotzdem…
Departure in 6 day
s

Nächste Woche Samstag ist es also soweit. Ich sage „Tschüss Fernweh, du warst ein treuer Begleiter!“ und begrüße meine Sehnsuchtsorte im neuen, für zwei Wochen andauernden, Alltag.

Vorbereitet bin ich zumindest. Ich habe für diesen Urlaub eine Liste in Google Maps zusammengestellt, welche Orte idealerweise alles besucht werden. Insgesamt stehen jetzt 117 Orte auf der Liste. Dazu gesellen sich ein paar Routen, bei denen ich jetzt schon weiß, dass es den ein oder anderen Foto-Stopp geben wird. Das macht im Schnitt 8-9 Highlights pro Tag und unendliche viele Eindrücke.

Genug zu tun….

Heute steht noch auf dem Programm, dass ich die Koffer vom Schrank hole und wir mal „Testpacken“. Ich stell das in Anführungsstriche, weil wir vermutlich die Koffer voll machen werden und dann doch nichts mehr auspacken. Warum auch? Sind ja nur noch 6 Tage und wir ziehen seit Tagen nur noch die Klamotten an, die wir definitiv nicht in den Urlaub mitnehmen werden.

Die letzten Wochen waren auch schon geprägt von Fragen wie „Haben wir genug Akkus für die Kameras?“, „Brauchen wir mehr Regensachen?“, „Passt eigentlich ein Stativ in den Koffer?“ und vielen mehr. Und wie sollte man das besser rausfinden, als durchs packen?

Vielleicht merkt man es: Ich bin aufgeregt für zwei. In Island wird es dann wieder einen Mietwagen geben und dieses Jahr dann auch hoffentlich auch eine isländische SIM-Karte. Island wird selbstredend noch mal ganz anders, als es Bayern war. Es ist eine ganz andere Welt. Es gibt einfach so irre viel zu sehen und zu erleben. Ich weiß nicht, ob ich abends noch die Zeit und Kraft finde, viel zu lange Blogs zu schreiben. Aber ich hab auf jeden Fall richtig Lust, auch für diese Tour ein Reisetagebuch zu führen.

In diesem Sinne – wir lesen uns hoffentlich nächste Woche wieder 😉

Eigðu heiðurinn
X

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s