Die Zeit des Zufalls

104 Die Zeit des Zufalls

Es ist Zeit…

Zu den Dingen, deren Besitz ich sinnvoll finde, es bis heute jedoch nicht geschafft habe, sie in meinen Besitz zu bringen, zählen Armbanduhren. Sie sind schick und, wenn man sein Handy mal vergisst, haben sie die wunderabre Angewohntheit, einem die Zeit zu verraten. Verblüffend, nicht wahr? Ist aber tatsächlich ein Fakt.

Es kam der Tag, wo ich nicht nur keine Uhr besitze sondern auch mein Handy vergessen sollte. Selbstredend verspürt man genau dann dieses Bedürfnis, die Uhrzeit wissen zu wollen.

Ich stand gerade an einer roter Ampel, für die Autos wurde es gerade gelb… dann rot. Ein Fahrzeug fuhr an die Ampel heran und ich blickte zufällig durch die Frontscheibe. Der Fahrer wuselt etwas und wenige Augenblicke klemmte er eine frisch-gestellte Parkuhr unter die Windschutzscheibe.

Klar, diese Uhren sind jetzt nicht super präzise aber hey, ich war glücklich, wie einfach ich die Uhrzeit erfahren konnte 😉

Habe die Ehre
X

 

Ein Eintrag zu „Die Zeit des Zufalls

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s