Lieber Arm dran, als Arm ab

105 Lieber Arm dran, als Arm ab

…oder so ähnlich.

In meinem Fall wohl eher: Lieber Zahn dran, als Zahn ab. Es gab Möhrchen mit Walnuss und Honig. Sehr lecker, kann ich nur empfehlen. Beim letzten Biss dachte ich noch „oh, die Walnuss war aber hart“.

Doch irgendwas war anders. Das Mundgefühl war komisch. Meine Zunge tastete meine Zähne ab und…. Mooooooment – seit wann hat mein Backenzahn denn dies scharfe Kante? Und warum fühlt er sich auf einmal so klein an? Die kleine Lücke zwischen den Zähnen ist defintiv auch neu.

Ein Stück vom Zahn ist abgebrochen – einfach so. Knack und weg. Noch im ersten Schreck suchte ich panisch im Internet, welche Höllenqualen mich erwarten würden. Angefangen von den Zahnschmerzen bishin zu dem, was mir mein Zahnarzt antun wird.

Als der erste Schreck nachlies, stellte ich fest, eigentlich tut es gar nicht weh. Ja, klar – ungewohnt – aber im Grunde war ich völlig schmerzfrei. Einige Stunden später beim Zahnarzt war es dann auch denkbar unspektakulär. Eine Ecke vom Zahn war instabil geworden und dann bricht sowas auch schon mal weg. Die „Reparatur“ dauerte keine halbe Stunde und war ebenfalls völlg schmerzfrei.

Die Erfahrung eines abgebrochenen Zahns muss ich zwar nicht nochmal haben aber wenn ich mir anschaue, wie es verlaufen ist, würde ich sagen: Glück gehabt!

Habe die Ehre
X

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s